Prof. Dr. phil. Karola Brede, Dipl. Soz
Insititut für Sozialisationsforschung und Sozialpsychologie
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der J.W.Goethe-Universität, Robert-Mayer-Str. 5
60054 Frankfurt am Main, Tel.: 069-798 220 77

Verzeichnis der Veröffentlichungen seit 1968

Bücher

l972

Sozioanalyse psychosomatischer Störungen. Zum Verhältnis von Soziologie und Psycho  somatischer Medizin, Frankfurt a.M.: Athenäum

(Monographie)

l974

(Hrsg.), Einführung in die Psychosomatische Medizin. Klinische und theoretische Bei 

träge, Frankfurt a.M.: S. Fischer, l974


  Syndikat Reprise l979

1986

Individuum und Arbeit: Ebenen ihrer Vergesellschaftung, Frankfurt a.M.: Campus, l986

(Monographie)

1987

(Mitherausgabe), Befreiung zum Widerstand. Aufsätze zu Feminismus, Psychoanalyse und

Politik, Frankfurt a.M.: S. Fischer, l987

1988

(zusammen mit Rudolf Schweikart und Mechthild Zeul), Subjektivität als psychologische Dimen 

sion betrieblich abhängiger Arbeit. Abschlußbericht über das Forschungsprojekt

"Erlebniswelten von Individuen unter Bedingungen betrieblich abhängiger Arbeit",

Frankfurt a.M., l988, hekt., 324 S.

1989

(Hrsg.), Was will das Weib in mir?

Feministische Positionen in der Psychoanalyse,

Freiburg: Kore, l989

1992

(Hrsg.), Zweite, verbesserte Auflage von Nr. 2: Einführung in der Psychosomatischen Medizin.

Klinische und theoretische Beiträge,

Frankfurt am Main: Hein, 1992

1995

Wagnisse der Anpassung im Arbeitsalltag. Ich, Selbst und soziale Handlung in Fallstudien, Opladen: Westdt. Vlg., 1995 (Monographie)

1996

(Hrsg.), Das Überich und die Macht seiner Objekte, Stuttgart: Klett-Cotta, 1996

2001

(Hrsg.), Peter Nick, Zur Erkenntnisfigur des Beobachters. Entwurf einer anthropologischen

Konzeption des erkennenden Subjekts, Tübingen: edition diskord, 2001.

2003

Forschungsprojekt Macht und Unterordnung in Beschäftigungsverhältnissen Angestllter.

Beitrag zu einer Sozialphänomenologie der Aggression.

Schlußbericht, Sigmund Freud Institut Frankfurt am Main, 2003, 281 Seiten.

2004

(Hrsg.) Nein, Verneinung. Konstruktion. Französisch-deutsche Verknüpfungen in der

Psychoanalyse, Tübingen: edition diskord, 2004.

In Vorber-eitung

(zusammen mit Rudolf Schweikart), Der Fall, die Fallstudie und über den Fall hinaus, Göttingen: Vanden Hoeck, 2007.

Monographie: Antisemitismus und Soziale Integration (Arbeitstitel)

Wissenschaftliche Aufsätze

1968

Berichte I und II zum Stand des Deutungsprojekts, einer Untersuchung über den psychoanalytischtherapeutischen Prozeß, vervielfält. Ms., l968 resp. l969, 22 rsp. 35 S.

1969

Variablen im Sozialisationsprozeß des Schizophrenen. Zum Stand der empirischen Forschung, in: Social Science and Medicine,S. ll 27

1970

Die psycho soziale Organisation der Familie und der frühkindliche Sozialisationsprozeß,

in: Klaus Kippert (Hrsg.), Einführung in die

Soziologie der Erziehung, Freiburg: Herder,l970, S. 147 173


  auch in: Soziologie für die Schule, Freiburg: Herder, l973, S. ll 39

1970

(zusammen mit Alexander Mitscherlich, Alfred Lorenzer, Klaus Horn, Helmut Dahmer, Enno

Schwanenberg und Heide Berndt), On psychoanalysis and sociology, in: The International Journal of Psycho Analysis 51, l970, S. 33 48


a) (zusammen mit denselben), Über Psychoanalyse und Soziologie, in : Psyche 24, l97o, S. l57 l87;


  auch in: Alexander Mitscherlich, Gesammelte Schriften, Bd.V, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, l983, S. 37 68

1971

Die Pseudo Logik psychosomatischer Störungen. Überlegungen zu einem soziologischen Organismuskonzept, in:

Psychoanalyse als Sozialwissenschaft, Frankfurt a.M.: Suhrkamp, l971, 2 l972, S. l52 l98

1974

Problemstellungen in der Psychosomatischen Medizin, in: Karola Brede (Hrsg.), Einführung in die Psychosomatische Medizin,

Frankfurt a.M.: S. Fischer, l974 (2. verbesserte Aufl. v. 1993), S. 9 37

1975

Familie und psychische Störungen, in: Helga Reimann und Horst Reimann (Hrsg.),

Soziale Probleme III: Psychische Störungen, München: Goldmann, l975, S. 57 81

1975

Zur psychosomatischen Medizin. Interview, in: Medizinische Welt 26 (2), l975, S. 9 12


1976

Interaktion und Trieb, in: Sprache, Handlung und Unbewußtes, Kronberg: Athenäum, l976,

S. l35 l78

a) Trieb als humanspezifische Kategorie, in: Psyche 30, l976, S. 473 502 (Vorabdruck d. Nr. 9)

1977

A social psychological approach to the specificity of psychosomatic diseases, in: Psychotherapy and Psychosomatics 28, l977, S. 230 235

a) Ein sozialpsychologischer Zugang zur Spezifität psychosomatischer Störungen, in:

Psyche 31, l977, S. 355 36o;

  auch in: Gerd und Annegret Overbeck (Hrsg.), Seelischer Konflikt   körperliches

Leiden. Reader zur psychoanalytischen Psychosomatik, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt,

l978, S. 321 326

1977

(zusammen mit Walter Siebel), Zur Kritik der Bedürfnisforschung, in: Leviathan 6, l977, S. l 27

1977

Etikettierung und soziale Vorurteile, in: Kriminologisches Journal 9, l977, S. ll6 l25

1978

(zusammen mit Walter Siebel), Wissen die Bedürfnisforscher, was sie machen? Replik auf

Arzberger/Hondrich/Murck/Schumacher, in: Leviathan 6, l978, S. 374 385

1979

Der Organismus als Problem der Sozialwissenschaften, in: P. Hahn (Hrsg.), Psychosomatische Medizin. Ergebnisse für die Medizin (l). Die Psychologie des 2o. Jahrhunderts,

Bd. 9, Zürich: Kindler, l979, S. 274 291

1981

Stichwort "Psychosomatische Medizin", in: Günter Rexilius u. Siegfried Grubitsch

(Hrsg.), Handbuch psychologischer Grundbegriffe. Mensch und Gesellschaft in der Psychologie, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, l981, S. 865 869

  revidierte und aktual. Neuausgabe l987

1981

Abstract: A social psychological approach to the specificity of psychosomatic diseases, in:

The International Review of Psycho Analysis 8, S. 223f.

1982

(Ko Autorin), Einführung zu: Staatlicher Eingriff und Selbstregulierungspotentiale im Gesundheitswesen. Zur Durchsetzung von Betroffeneninteressen,

Hamburg: Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft, l982, S. 2 5

1982

Alternative Formen der Durchsetzung von Gesundheitsinteressen, in: Staatlicher Eingriff und Selbstregulierungspotentiale im Gesundheitswesen. Zur Durchsetzung von Betroffeneninteressen, Hamburg: Deutsche Vereinigung für Politische Wissenschaft, l982, S. 70 77

1983

Psychoanalyse zwischen Therapie und Wissenschaft, in: Hans Martin Lohmann (Hrsg.),

Das Unbehagen in der Psychoanalyse, Frankfurt a.M.: Qumran, l983, S. 93 lo3


  Taschenbuchausgabe bei S. Fischer, l984


- Reprise bei Psychosozial-Verlag, 1997

1984

Zum Verhältnis von gesellschaftlicher Arbeit und Trieb: Marx und Freud im Vergleich, in:

Hans Martin Lohmann (Hrsg.), Die Psychoanalyse auf der Couch,

Frankfurt a.M.: Qumran, l984, S. 47 59


  Taschenbuchausgabe bei S. Fischer, l986

1984

Zur psychischen Verarbeitung von Erfahrungen mit abhängiger Arbeit. Über den möglichen

Beitrag der Psychoanalyse, in: Jenseits der Couch. Psychoanalyse und Sozialkritik,

Frankfurt a.M.: S. Fischer, l984, S. 88 l01

1984

(zusammen mit Ulrich Irion, Hans Martin Lohmann u. Sophinette Becker), Psychsomatik,

Psychoanalyse, Kulturkritik in Alexander Mitscherlichs Gesammelten Schriften,

in: Psyche 38 (ll), l984, S. l023 l05

1984

Einführung in die psychoanalytische Kulturtheorie, in: Curriculumsentwurf: Einführung in die Psychoanalyse Sigmund Freuds, Materialien aus dem Sigmund Freud Institut, Nr. l (l984), S. 71 77

- verbesserte Neuauflage 1994, Münster: Lit

1986

(zusammen mit Mechthild Zeul), Psychoanalyse und qualitative Sozialforschung. Überlegungen zur Untersuchungsmethode, in: Fragmente l9, l986, S. ll7 l36

1986

Tschernobyl: Über Schwierigkeiten, sich der Realität zu vergewissern,

in: psychosozial 9 (29), l986, S. 32 34

  auch in: Tschernobyl   Ende der Vorstellung, Materialien aus dem

Sigmund FreudInstitut, Nr. 6 (l987), S. 62 67

1986

(zusammen mit Mechthild Zeul), Erleben und psychische Bewältigung von Arbeit in abhängigen Beschäftigungsverhältnissen, erläutert an einem Fallbeispiel, in: Psychoanalyse als Methode, Materialien aus dem Sigmund Freud-Institut, Nr. 3 (l986), S. 204 218


  auch in: Sabine Stitz u.a. (Hrsg.), Therapiegespräche, l987, S. 95 l06

(Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie, Bd. 37)

1987

Der Organismus in der Soziologie und in der sozialhistorischen Frauenforschung, in:

Befreiung zum Widerstand. Aufsätze zu Feminismus, Psychoanalyse und Politik,

Frankfurt a.M.: S. Fischer, l987, S. 24 35

1987

Zum Verhältnis von Angst und Technik, in: Tschernobyl   Ende der Vorstellung, Materialien aus dem Sigmund Freud Institut, Nr. 6 (l987), S. 93 l03

1988

(zusammen mit Rudolf Schweikart und Mechthild Zeul), Subjektivität als psychische

Dimensionbetrieblichabhängiger Arbeit, in: Rudi Schmiede (Hrsg.), Arbeit und Subjektivität, Bonn:

Informationszentrum Sozialwissenschaften, l988, S. 212 232

1989

Die Deutung als Gegenstand von Forschung. Ein Rückblick auf das "Deutungsprojekt",

in: Forschen und Heilen. Auf dem Weg zu einer psychoanalytischen Hochschule,

Frankfurt a.M.: Suhrkamp, l989, S. 421 433


  auch in: texte 8 (4), S. 44 55

l989

Überlegungen zum Verhältnis von Angst und Technik, in: "texte" 8 (2), l988, S. 31 37

1989

  auch in: H.J. Wirth (Hrsg.), Nach Tschernobyl

  regiert wieder das Vergessen? Zur politischen Psychologie der nuklearen Bedrohung,

Frankfurt a.M.: S. Fischer, S. l23 l32

1989

Der interdisziplinäre Charakter analytischer Sozialpsychologie, in: Robert Heim (Hrsg.),

Psychoanalyse als sozialwissenschaftliche Methode,

Frankfurt a.M.: Athenäum, S. 143 - 165

1989

Zur gesundheitspolitischen Institutionalisierung der Psychoanalyse. Die "Praxisstudie" und deren "Kurzfassung", in: Psyche 43 (ll), l989, S. l044 l056

1989

Zum Verhältnis von Gleichheit und Unterschiedenheit der Geschlechter, in: Karola Brede (Hrsg.), Was will das Weib in mir?

Feministische Positionen in der Psychoanalyse, Freiburg: Kore, l989, S. ll 22

1990

After Chernobyl: the relation of anxiety to technology in West Germany,

in: Industrial Crisis Quarterly 4, l990, S. 233 241

1990

Vorwort zur zweiten Auflage von: Einführung in die Psychosomatische Medizin

(s. unter Bücher Nr.7)

1990

Sozialpsychologische Aspekte des Rechtsradikalismus, in: Thomas Jahn u. Peter "Republikaner", Frankfurt a.M.: Institut sozialökologische Forschung, l990, S. ll4 l25

1991

(zusammen mit Alfred Krovoza), Zur politschen Psychologie des Rechtsextremismus am Beispiel

"Republikaner", in: Thomas Jahn u. Peter Wehling (Hrsg.), Ökologie von rechts. Nationalismus und Umweltschutz bei der Neuen Rechten und den "Republikanern",

Frankfurt a.M., New York: Campus, S. 155 - 166

1992

Zur Dynamik der Anpassung an die betriebliche Arbeitssituation. Ein Fallbeispiel,

in: Arbeitshefte Gruppenanalyse 1992, Heft 1, 52-65

1992

Liebe als Movens privater Lebensformen. Anmerkungen zur Familiensoziologie, in:

Fragmente 28, Juni, S. 27-39

1992

(zus. mit Alfred Krovoza), Die deutsche Vereinigung im Lichte einer unerledigten

psychosozialen Vorgeschichte, in: PSYCHE 46, S.419 - 446

1993

Der Berufsstand des Analytischen Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in der

"FOGS-Studie", in: Psyche 47, 1993, S. 71-81

1993

(zusammen mit Wolfgang Leuschner, Christian Schneider u. Norbert Spangenberg), Über politische Kulturen der Angst, in: Hans Wallow (Hrsg.), Richard von Weizsäcker in der Diskussion. Die verdrossene Gesellschaft, Düsseldorf: Econ, S. 66-89


- Taschenbuchausgabe 1994, S. 66-89

1994

Neuer Autoritarismus und Rechtsextremismus, in: Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in der demokratischen Gesellschaft. Konferenz vom 29. September bis 1. Oktober 1994 in Frankfurt am Main, Institut für Sozialforschung, S. 339-361

1995

  • Psychoanalytische Beiträge zu Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Materialien aus

    dem Sigmund-Freud-Institut, Nr. 14, Münster: Lit, S. 31 -48

1995

Unbewußtes - und sonst gar nichts? Eine Antwort auf Reimut Reiches Frage "Von innen nach

außen?",in: Psyche 49, 1995, S. 227 - 258

1995

"Neuer" Autoritarismus und Rechtsextremismus. Eine zeitdiagnostische Mutmaßung,

in: Psyche 49, S. 1019-1042

1995

A view from Frankfurt: Problems of reorientation among non-conservative intellectuals after unification, in: Partisan Review 53 (3), 1995, 565-569

1995

Die Individualität der Angestellten. Persönlichkeitsrechte in der Unternehmensorganisation, Frankfurt a.M.,24 S., hektogr.

1996

Interview (zus. mit Christian Schneider u. Cordelia Stillke) mit Margarete Mitscherlich, Das Sigmund-Freud-Institut unter Alexander Mitscherlich - ein Gespräch, in: Psychoanalyse in Frankfurt, Tübingen: edition discord, 1996, S. 385-412

1996

Das Überich als psychoanalytische Strukturkategorie. Einleitung zu: Karola Brede (Hrsg.), Das Überich und die Macht seiner Objekte, Stuttgart: Klett-Cotta, 1996, S. 7-27

1996

Editorial zu: Das Unbewußte in der Kultur. Politik-Religion-Familie-Geld, hrsg. v.d. Redaktion der Psyche, Stuttgart: Klett-Cotta, Sept. 1996, S.783-785

1997

(zusammen mit Alexander C. Karp), Eliminatorischer Antisemitismus:

Wie ist die These zu retten?,in: Psyche 51,1997, S.606-628

1997

Die psychoanalytische Zeitdiagnose und das Geschichtsbewußtsein der Deutschen,

in: Psyche 51, 1997, S. 875-904

1997

Frühe Jahre im Sigmund-Freud-Institut, in: Margarete Mitscherlich zum 80. Geburtstag

Frankfurt a.M.: Sigmund-Freud-Institut, 1997, S. 13-18

1999

Die Zeitdiagnose als Form psychoanalytischer Kulturkritik, in: Wolfgang Glatzer (Hrsg.),

Ansichten der Gesellschaft, Opladen: Leske u. Buderich, Frühjahr 1999, S.400-412

1999

Soziale Integration: Zugehörigkeit und Ausgeschlossensein. In: Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit (Hrsg.), Soziale Integration - das Leitprinzip sozialen und sozialpädagogischen Handelns. Herausforderung für Aus- und Fortbildung, Wiesbaden 1999, 18-26.

1999

Soziale Integration und Aggression. In: Plädoyers für die Trieblehre. Gegen die Verarmung sozialwissenschaftlichen Denkens, Tübingen: Edition diskord, S. 11-45.

1999

Der Fall Dora. „Bruchstücke“ in Freuds Theorie der Weiblichkeit, Ms, 17 S.

1999

Lohnarbeit und Lebenswelt, Ms, 12 S.

2000

Die Walser-Bubis-Debatte. Aggression als Element öffentlicher Auseinandersetzung, in: Psyche, März 2000, S. 203-233

2000

Der Fremde und die Gruppe. Eliminative Folgen sozialer Integration,

in: Freie Assoziation 3, Heft 1, 2000, 30 S.

2001

Freud als Beobachter. Die Fallstudie „Bruchstück einer Hysterie-Analyse“ (1905) in: Psyche 56

2001

Freuds Fallstudie über Dora. Beitrag zur Historisierung der Weiblichkeitstheorie. In: Brita Rang, Anja May (Hrsg.),Das Geschlecht der Jugend. Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft – Kolloquium 5, Frankfurt, J. W.Goethe-Universität, 2001, 47-65

2002

Alexander Mitscherlich: Leben, Zeitgeschichte und psychoanalytische Aufklärung, in: Günther

Böhme (Hrsg.), Die Frankfurter Gelehrtenrepublik.

Neue Folge, Idstein: Schulz-Kirchner, 2002, 61-86.

2004

Das Problem der Verfügung über die Individualität der Angestellten. Macht, Unterordnung, Aggression, in: Joachim Beerhorst, Alex Demirovic`u. Michael Guggemos (Hrsg.), Kiritische Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 2oo4, 243-265.

2004

Zur Methodik der Fallstudie, in: Marianne Leuzinger-Bohleber, Heinrich Deserno u. Stephan Hau (Hrsg.), Psychoanalyse als Profession und Wissenschaft. Die psychoanalytische Methode in Zeiten wissenschaftlicher Pluralität, Stuttgart: Kohlhammer, 2004, 250-268.

2004

Überblick über die Kontroverse zwischen Joel Whitebook und Axel Honneth,

in: Karola Brede (Hrsg.), Nein, Verneinung, Konstruktion, Tübingen: edition diskord, 2004, S. 4-23.

2005

„Leistung aus Leidenschaft“?, in: Arbeitsgruppe SubArO (Hrsg.), Ökonomie der subjektivität - Subjektivität der Ökonomie, Berlin: edition sigma, 227-251.

2005

Über soziale und psychische Grundlagen des Antisemitismus. Daniel J.

Goldhagen: „Hitlers willige Vollstrecker“ revisited,

in: Handlung Kultur Interpretation 14, Heft 1, 2005, 296-318.

2006

Kommunikative Gewaltsamkeit des ökonomischen Jargons, in: Verena Di Pasquale, Uta Schuchmann, Karolina Stegemann u. Stefan Thomas (Hrsg.), Grenzüberschreitungen - zwischen

Realität und Utopie, Münster: Vlg. Westfäl. Dampfboot, 2006, S. 165-188.

2007

Considerung social and psychological foundations of antisemitism, in: Jürgen Straub (Hrsg.),

Dark Traces of the Past, New York: Berghan, 2007, 34 Seiten.

2007

Jargon einer leitenden Angestellten. Fallstudie über den Stellenabbau in einem Bankunternehmen, 25 S.; eingereicht.

2007

Lexikonartikel Abwehrmechanismen, Bewußtsein, Exploration, Fixierung, Gegenübertragung,

Identifikation, Identität, Lehranalyse, Projektion, Psychoanalyse, Regression, symbiotische Beziehung, Übertragung, Verdrängung, Widerstand, in: Fachlexikon der sozialen Arbeit, hrsg. v. Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge, Baden-Baden: Nomos, 2007, 30 S.

In Vorberei-tung

Bausteine einer Theorie der Fallstudie, in: Der Fall, die Fallstudie und über den Fall hinaus, siehe Bücher, 60 Seiten.


Angst vor dem Absturz und moralische Urteile Angestellter, in: Ulf Kadritzke (Hrsg.),

Verantwortung der Manager (Arbeitstitel), Forschungsberichte der Fachhochschule für Wirtschaft,

Berlin: Sigma, 2007, 20 S.